Sie sind hier

September 2014

Wolfsburg Marathon und Köln Halbmarathon

Ein sportlich überaus erfolgreiches Wochenende liegt hinter einigen Aktiven
des TV Werne.
So nahm Elisabeth Kebbedies bereits zum 2. Mal am Wolfsburg Marathon teil.
Bei dieser 9. Auflage der Veranstaltung war sie einmal mehr erfolgreich.
In 3:26 Std beendete sie als zweite Frau des gesamten Starterfeldes ihren
44. Marathon . Die kurvenreiche Strecke hatte Einiges an Sehenswürdigkeiten
zu bieten , vorbei am Schloss Wolfsburg , quer durch die Autostadt, den
Allerpark und durch die Volkswagen Arena , die Heimat des Fußball
Bundesligisten VfL Wolfsburg . Auch wenn es auf der zweiten Runde deutlich
einsamer um sie herum wurde, konnte sie ihren zweiten Platz halten und
glücklich unter dem Jubel der vielen Zuschauer über die Ziellinie laufen.

Ebenfalls sehr gut lief es für Anja Leistner beim Kölner Halbmarathon. Sie
konnte ihre persönliche Bestzeit um fast 2 Minuten verbessern und kam nach
1:35:15 h ins Ziel. Damit wurde sie 5. ihrer Altersklasse und 39. im
Gesamtfeld.
"Eigentlich hatte ich gar nicht so einen schnellen Lauf geplant und mich
auch erst einen Tag vorher nachgemeldet um dort mit Freuden starten", so
Leistner. Doch nach 2 eher ruhigeren Kilometern merkte sie jedoch, dass es
sehr gut lief und so nahm sie Tempo auf. "Ich hatte das Gefühl die Strecke
geht fast nur bergab", freute sie sich im Ziel. Auch das Wetter spielte
perfekt mit und die zahlreichen Zuschauer sorgten für gute Stimmung und
motivierten die Läuferinnen und Läufer, ihr Bestes zu geben. "Ein Stück bin
ich neben Mickie Krause gelaufen, der zuvor auch den Startschuss gegeben
hatte. Er war allerdings dann 2 Minuten schneller ;-)" berichtete die
glückliche Wernerin.
In Köln waren mit Martina Westbomke-Lösche und ihrem Mann Dirk, sowie
Franz Greve 3 weitere Läufer des TV Werne am Start über die
Halbmarathondistanz. Martina hatte noch eine Rechnung mit diesem
Halbmarathon offen, da es vor ein paar Jahren dort nicht so gut lief. Sie
finishte diesmal erfolgreich in 2:06:26 (AK Platz 189) . Ihr Mann Dirk kam
nach 1:57:47 h ins Ziel.
Franz Greve (AK Platz 11) lief die 21 km lange Strecke mit seinem Sohn
Magnus zusammen. Beide erreichten zusammen das Ziel nach 2:07:40 h. Franz
Greve belegte damit den 11. Rang in der AK M70!

 

Kostenübernahme Sportabzeichengebühr

Die Abteilung Leichtathletik erstattet allen Mitgliedern die Kosten für das Sportabzeichen welche vom Stadtsportverband Werne erhoben werden.
 
Sendet mir eure Quittungen mit Angaben eurer Bankverbindung an folgende Email-Adresse: christian@familie-blaha.de
 
Alternativ könnt ihr die Quittung (ebenfalls mit Angabe eurer Bankverbindung) bei uns (Rubensstr. 6, 59368 Werne) in den Briefkasten stecken.

Vereinsmeisterschaften in Bergkamen-Rünthe

Beim 30. Volkslauf in Rünthe trugen die Leichtathleten des TV Werne ihre
internen Vereinsmeisterschaften über die 5 km-Strecke aus. Alle Werner
Läufer belegten vordere Plätze im Gesamtfeld und zahlreiche
Altersklassensiege.
Bei den Damen hatte diesmal Anja Leistner die Nase vorn. Sie gewann die
interne Konkurrenz und wurde in 20:56 Minuten Vereinsmeisterin über die 5
km Strecke . Sie wurde damit 2. Frau im Gesamtfeld und Siegerin ihrer
Altersklasse.
Ihr folgten in 22:03 Minuten Claudia Nachtwey, ebenfalls
Altersklassensiegerin und Anne-Kathrin Mertens in 22:43 Minuten, die damit
den 2. Rang ihrer Altersklasse belegte.
Bei den Herren konnte sich Thorsten Friedrich den Titel des Vereinsmeisters
sichern. Er lief in 20:38 Minuten als erster TV Läufer ins Ziel und errang
damit den 5. Platz im Gesamtfeld und siegte ebenfalls in seiner
Altersklasse.
Dietmar Sander und Dirk Böhle folgten ihm in 21:43 min bzw. 21:52 min und
belegten damit die Ränge 1 und 2 der AK M50.
Ebenfalls am Start waren Thomas Nachtwey (24:10 min, 4. M 45), Andrea
Hagenkötter-Börste (25:00, 1. W40) und Gerd Heising (27:42min, 2. M 65).