Der zweite Formtest in diesem Jahr fand für einige Leichtathleten des TV Werne in der Dortmunder Körnighalle statt. Im Focus stand diesmal der Sprint und Hürdenlauf und Hoch bzw. Weitsprung. Einige Busse mit Athleten waren sogar aus den Nachbarländern Niederlande, Ungarn und Serbien angereist und die Körnighalle schien teilweise aus allen Nähten zu platzen. Somit gab es zum Teil sehr große Teilnehmerfelder mit über 30 Startern.
Aber die Truppe vom TV Werne brauchte sich nicht verstecken. Im Gegenteil, sie wuchsen über sich hinaus und erzielten durchweg gute bis sehr gute Leistungen und alle waren in den Ergebnislisten unter den besten 10 zu finden.
Besonders hervorzuheben sind die starken Leistungen der 10 und 11 jährigen Mädchen. Amelie Langanke(Jg 2009) trat bei ihrem allerersten Hochsprungwettkampf an und wurde 3. mit übersprungenen 1,10 m. Dabei riss sie die folgende Höhe von 1,15m nur ganz knapp. Carina Beckmann (Jg. 2008) steigerte sich auf 1,27m und wurde Zweite. Tina Riße (Jg. 2008) sorgte für eine kleine Sensation. Mit übersprungenen 1,30m gewann sie die Konkurrenz und verbesserte ihre alte Bestleistung um 10 cm.

     

Beim Weitsprung hervorzuheben sind der 6. Platz von Jennifer Klein (Jg. 2008)mit einer Weite von 3,75m und der dritte Platz von Carina Beckmann mit einer Weite von 3,84 m.
   
Emily Hagedorn (Jg. 2007) trat wie schon vor vier Wochen an gleicher Stelle zusammen mit ihrer Vereinskollegin Carolin Langanke(Jg. 2007) erneut über die 60 m Hürdenstrecke an. Das fleißige Training wurde mit 2 neuen Bestzeiten und den Plätzen 6(Hagedorn) und 7 (Langanke) belohnt.
Auch Simon Strohmenger hat mittlerweile am Hürdenlauf Gefallen gefunden. Er verbesserte sich über eine Sekunde auf 11,74 sec und freute sich über Platz 5.
Ebenfalls 5. wurde Sebastian Bartelheimer im Jahrgang 2002 über die 60m Sprintstrecke.
Jule Romberg lief bei ihrem Debüt über 80m Hürden eine respektable Zeit und war nach 14,75sec im Ziel.