Richtig krachen ließen es die Athleten vom TV Werne beim Bahnabend im Kamener Jahnstadion. Jeder von ihnen hatte sich vorgenommen eine Bestleistung über 800m zu laufen.

Den Anfang machten Charlotte Görz und Amelie Langanke. Charlotte, deren Stärken eigentlich im Sprint und in den Sprungdisziplinen liegen, überraschte mit einer tollen Leistung. Sie teilte sich ihr Rennen sehr gut ein und lief als Siegerin des Jahrgangs 2009 in einer hervorragenden Zeit von 2:56,48 min ins Ziel. Etwas Pech hatte ihre Teamkollegin Amelie. Im selben Lauf stürzte sie nach 50m, musste sich nach und nach wieder ans Feld rankämpfen und erreichte am Ende Platz 3 in einer Zeit von 3:06,76 min.

Eine Zeit unter 2:50min sollte es schon sein meinte die elfjährige Tina Riße. Schon nach der ersten Runde ließ sie keinen Zweifel daran, dass es heute eine Bestzeit werden sollte. Nach 2:46,33 min blieben die Uhren stehen und Tina war glücklich als Erste im Ziel.

Das erste mal unter 3 min liefen über die 800m Distanz Greta Heinze (2:57,78min) und Emily Hagedorn (2:50,67min) Die guten Leistungen der Werner Teilnehmer komplettierte Carolin Langanke, die ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung erreichte.
Die beiden einzigen Jungen im Team Fynn Hagedorn und Ole Herick standen den schnellen Mädchen in nichts nach. Sie erreichten das Ziel als Zweiter (Ole) und Dritter ( Fynn). Der nächste Wettkampf wird der Stadtlauf in Werne sein.

Menü