Die Leichtathleten des TV Werne nahmen am vergangenen Samstag mit einer kleinen Delegation von sieben Sportlern am Sportfest des VfL Kamen, den „Kamen Open“ teil.

Mit großen Ambitionen gestartet, schlug jedoch bereits im ersten Wettbewerb das Verletzungspech zu. Der nach langer Wettkampfpause erstmals wieder startende Christoph Pälmke verletzte sich im Männerrennen über 100 m am Oberschenkel und musste aufgeben. Gleich darauf erwischte es auch Mike Krzykowski. Zwar gewann er gleich bei seinem ersten Start für den TV Werne die 100m in der Altersklasse M14, verletzte sich aber dabei und musste anschließend die Teilnahme am Weitsprung absagen. Einen gebrauchten Tag erwischte auch Sophie Wiedenhorst bei den W14. Bereits beim Einstoßen mit der Kugel zog sie sich eine Schulterverletzung zu und konnte den Wettkampf nicht beenden. So gehandicapt, konnte sie auch im Weitsprung nicht an ihre gewohnten Leistungen anknüpfen.
Bei herrlichem Wetter lief es bei den Anderen besser. So gewann Jule Romberg souverän ihr 100m -Rennen der W15 und wurde im Weitsprung in der gleichen Altersklasse nur knapp geschlagen Dritte.
Über einen Sieg gleich in ihrem ersten 200m Rennen konnte sich Carina Schultze bei den WU20 freuen. Ein 2.Platz über 100m rundete ihren Tag perfekt ab.

Klasseleistungen zeigten einmal mehr auch Sebastian Barthelheimer und Florian Casper. Das 100m Rennen bei den MU18 gewann Sebastian vor seinem Teamkollegen Florian auf Rang 2. Auch über 200m lieferten sie sich einen packendes Duell und belegten am Ende Rang 2 (Sebastian) und 3 (Florian).

Unterm Strich tolle Leistungen und einige Wermutstropfen. Die Verletzungsdiagnosen stehen noch aus, aber alle Verantwortlichen und Teamkameraden wünschen den Verletzten gute Besserung und ein schnelles Wettkampfcomeback.
Am 29.09 warten zum Saisonabschluss die Kreismehrkampfmeisterschaften auf der heimischen Anlage im Dahl. Der TV Werne wird diesen Wettbewerb trotz des unfassbaren Vorfalls mit dem Sicherungsnetz der Wurfanlage ausrichten.

Menü