Eine erfolgreiche Saison beendeten die Werner Leichtathleten am Wochenende bei den gut besuchten Kreis-Crossmeisterschaften in Unna. Bei bestem Laufwetter maßen sich am Samstag 14 junge Leichtathleten beim Lauf durch den Kurpark mit ihren Gegnern.

Auf ungewohntes Terrain begaben sich Carina Beckmann und Henri Gatz. Im Sprint zählen die beiden in ihren Jahrgängen zu den Besten im Kreis. Im Langlauf fehlte dann aber doch etwas das Stehvermögen und sie landeten auf Platz 9 in der Gesamtwertung.

Knapp am Treppchen vorbei liefen Clara Dietrich über 1250m, Mike Krzykowski über 5080m und Carlo Zaccheddu über 750m. Alle erreichten einen guten 4. Platz.

Ein schnelles Trio bildeten die zehnjährigen Jungen über 1250m. Pascal Sitarek (Platz5), Ole Herick (Platz 4) und Titus Groß (Platz 3) freuten sich über die guten Platzierungen. Diese lassen auch für die Lang-Staffelmeisterschaften im nächsten Jahr einiges erhoffen.

Emily Hagedorn (Jg. 2007) ging über die 1500m an den Start und hatte etwas Pech, als auf etwa der Hälfte der Strecke eine Mitkonkurrentin ins Straucheln geriet und die beiden kollidierten. Emily gab nicht wie die andere Läuferin auf, sondern kämpfte sich nach und nach wieder an das Spitzenfeld heran und wurde am Ende mit der Bronzemedaille belohnt.

Felix Uhlig wurde in seiner Altersklasse M8 Zweiter und auch Gaith Ghanoum erlief sich trotz einer leichten Erkältung in der Klasse M9 Platz 2.

Bei den neunjährigen Mädchen war das Teilnehmerfeld mit 36 Läuferinnen so groß, dass 2 Läufe gestartet werden mussten. Lia Vorschulze wurde leider in dem langsameren Lauf eingeteilt. Sie kam zwar mit großem Abstand weit vor der Konkurrenz als Erste ins Ziel, da aber der zweite Lauf etwas schneller war wurde sie in der Endabrechnung Vizemeisterin über die Distanz von 750m.

Einen Supertag erwischte auch die zehnjährige Amelie Langanke. Musste sie am Start aus zweiter Reihe starten und sich die ersten Meter an ihren Konkurrentinnen vorbei kämpfen, wurde sie doch mit Silber belohnt und auch sie wurde Vize-Kreismeisterin über 1250m.

Die beste Platzierung aus Sicht des TV Werne erzielte Simon Strohmenger über die Distanz von 1500m. Simon kontrollierte von Anfang an das Feld und teilte sich sein Rennen geschickt ein. Lief er über die Hälfte der Strecke im Windschatten an zweiter Stelle, übernahm er nach 700m die Führung und gab sie bis ins Ziel nicht mehr ab. Er wurde somit Kreismeister bei den 13-jährigen Jungen. Zusätzlich zur Siegerurkunde und einem Kreismeisterabzeichen freute er sich über einen Siegerpokal.

 

Menü