Die Leichtathleten vom TV Werne sind am letzten Wochenende aus der Winterpause erfolgreich in die neue Saison gestartet. Beim Läufertag in Dortmund wurde die neue, frisch renovierte Helmut Körnig Halle eingeweiht. Fast ein Jahr lang war die Halle wegen des Umbaus geschlossen gewesen und neugierig wurden alle Neuerungen begutachtet und getestet. So besteht zum Beispiel die 200m Rundbahn nicht mehr aus nur 4 sondern neuerdings aus 6 Bahnen. Zudem wurden mehr Zuschauerplätze geschaffen, was vor allem bei den mitgereisten Eltern gut ankam. So konnte man bequem die Wettkämpfe vom Sitzplatz aus verfolgen.
Alle Sportler aus Werne zeigten durchweg gute Leistungen.


Vor allem die jüngeren Hürdenläufer waren sehr erfolgreich.
Lia Vorschulze (Jg. 2010), Amelie Langanke (Jg. 2009) und Pascal Sitarek (Jg. 2009) wurden Erste im 50m Hürdensprint. Titus Groß (Jg. 2009) wurde Zweiter, Charlotte Görz (Jg. 2009) Dritte und die 10 jährige Isabelle Fernholz wurde bei Ihrem Wettkampfdebüt ebenfalls Dritte in dieser Disziplin. 
Amelie schaffte es zudem im Sprint in neuer persönlicher Bestzeit von sehr guten 7,90 sec auf den 4. Platz im 50m Sprint.
Die beiden Oldies im Team Florian Casper (MU18) und Christoph Pälmke (M) starteten über 60 m und belegten die Plätze 5 und 6.


Leider funktionierte die Elektronik noch nicht ganz einwandfrei und somit gab es einige Verzögerungen, mit denen vor allem die Läufer der längeren Strecken zu kämpfen hatten, die spät nachmittags und abends auf der Rundbahn gelaufen wurden.
Über 800m liefen Tina Riße (2:48,86 min), Clara Dietrich (3:04,77 min), Simon Strohmenger (2:39,84 min) und Isabelle Fernholz (3:15,07min). Sie alle liefen persönliche Bestzeiten und platzierten sich im vorderen Feld.
Aus Sicht des TV Werne war Lia Vorschulze über 800m am erfolgreichsten. Sie lief die 800m fast 6 sec schneller als im letzten Jahr und wurde mit Platz 2 unter 18 Teilnehmern belohnt.
Das Team vom TV Werne komplettierten Carolin Langanke, Emma Zietzling und Mike Krzykowski.

Menü