In der Leichtathletik nimmt die Wettkampfsaison nach den Ferien wieder Fahrt auf. Als Highlight im Herbst wird demnächst das beste Team in Nordrhein Westfalen gesucht. Dazu müssen alle teilnehmenden Vereine einen Vorkampf bestreiten, wobei sämtlich gezeigte Leistungen in Punkte umgerechnet werden. Am Ende qualifizieren sich die 8 besten Vereine mit der höchsten Punktzahl für den Endkampf am 24.09. in Iserlohn.
2 Mannschaften vom TV Werne sind am letzten Sonntag bei einem Qualifikationswettkampf im Teamwettbewerb in Paderborn angetreten.
7 junge Leichtathleten kämpften in der Jungenmannschaft in der Klasse U14 gegen ein Team aus Paderborn und eins aus dem Team Hochsauerland. In den Disziplinen Weitsprung, Hochsprung, 60m Hürden, Ballwurf und 800m waren immer wenigstens 2 und höchstens 4 Athleten zugelassen. Zusätzlich wurde noch 4x 75m Staffel gelaufen.
Dabei kamen aus Werneraner Sicht tolle Leistungen zustande.
Im Hochsprung verbesserte sich Ole Herick auf 1,34m  und im 60m Hürdenlauf auf 10,90 sec. Der Jüngste im Team -Carlo Zaccheddu- schaffte im Weitsprung eine neue persönliche Bestleistung mit 4,33m und unterstützte das Team auch über 75m und 800m. Henri Leifkes lief über 800m eine Bestzeit von 2:44,32 min. Titus Groß sprang 4,06m und Pascal Sitarek steuerte mit 45,50m viele Punkte zum Gesamtergebnis bei.
Am Ende sammelte die Mannschaft vom TV Werne 5547 Punkte und gewann die Teamkonkurrenz. Ob diese Punktzahl reicht, um unter die besten 8 Vereine zu kommen, wird sich bis Anfang September zeigen.
Auch bei den den Mädchen konnte der TV Werne mit einem Team antreten. 15 Wettkämpferinnen gaben ihr bestes und auch sie gewannen am Ende die Konkurrenz mit 7672 Punkten. Eifrigste Punktesammlerinnen waren Charlotte Görz im Weitsprung, über 80m Hürden und in der Staffel. Johanna Czeranka sprang erstmals 4,79m weit und stieß die Kugel 8,38. Carolin Langanke warf den Speer in neuer persönlicher Bestweite von 26,77m. Jennifer Klein sprang 1,40m hoch. Tina Riße 1,48m  und scheiterte nur knapp an 1,52m. Jennifer Klein freute sich über übersprungene 1,40m im Hochsprung und Clara Dietrich und Marlene Schörner liefen 100m in neuen Bestzeiten. Wie diese Leistungen einzuschätzen sind, wird sich am nächsten Wochenende zeigen, denn dort finden die nächsten Qualifikationswettkämpfe für die Teams in Coesfeld, Siegen und Hagen statt.

Clara Dietrich beim Start über 100m
Titus Groß beim 60m Hürdenlauf
Pascal Sitarek beim Staffellauf 4x 75m
Henri Gatz beim Zieleinlauf über 75m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.